Handyvergleich - Test 2015 - Erfahrungen - Linux für iPhone

Das von Apple 2007 veröffentlichte iPhone ist ein Smartphone mit hoher Funktionalität. Die Bedienung erfolgt hauptsächlich über ein Touchpad mit Multi-Touch-Funktionalität. Das standardmäßig installierte Betriebssystem ist eine angepasste Version von Apples Mac OS.

Mittlerweile existiert eine Interessengruppe, die statt einem mit Mac OS betriebenen Smartphone, lieber ein auf Linux basierendes Betriebssystem auf ihrem iPhone bevorzugen. Dazu wurde eine etwas umständliche Methode entwickelt, die es erlaubt durch einen gehackten Bootloader ein Linux Betriebssystem auf dem iPhone zu starten. Dieses Betriebssystem ist aber noch in der Testphase. So sind zahlreiche Funktionen noch nicht integriert und lassen das iPhone erheblich an Komfort einbüßen. Beispielsweise ist das Touchpad nicht voll nutzbar und auch die grundlegende Funktion des Telefonierens ist erheblich eingeschränkt.

Wichtig zu Wissen ist, dass dies von Apple nicht wirklich toleriert wird und dazu führen kann, dass Sie sämtliche Garantieansprüche für das iPhone verlieren. Weiterhin geht Apple teilweise rechtlich gegen Blogger vor, die diese Methode im Internet verbreiten.